Erinnern am Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust 2019

Erinnerungstafel KZ-Häftlingsfriedhof Floessberg

In Flößberg ließ ich meinen Neffen Josef Trentzer zurück. Er war damals 14 Jahre alt. Er stammte auch aus Gorlice. Eine Woche nachdem ich das Lager verlassen hatte, brachten mir Bekannte, die ebenfalls aus Flößberg zurückkamen, die Nachricht, dass er verhungert sei. Er ist daran gestorben, dass er nichts zu essen bekam, zuviel arbeiten musste und Schläge bekam." So berichtet der Holocaustüberlebende Izak Wild über seine Zeit im Außenlager Flößberg. Mit einer Gedenkveranstaltung wird am Sonntag, den 27.01.2019 um 14.00 Uhr auf dem Häftlingsfriedhof Flößberg Josef Trentzer sowie allen weiteren Opfer des KZ-Außenlagers Flößberg gedacht.mehr ... 


Öffentliche Führung über das KZ-Außenlager am Tag des offenen Denkmals

Häftlingsfriedhof Flößberg

Am Sonntag, den 9. September 2018 findet im Rahmen des "Tags offenen Denkmals" eine öffentliche Führung über das ehemalige KZ-Außenlager Flößberg statt. Eine etwa 1,5 stündige Tour wird entlang des ehemaligen Barackenlagers, der Produktionsstätten zum Häftlingsfriedhof führen. Die kostenlose Führung startet um 14.00 Uhr.mehr ...


Manny Drukiers Memorien gehen an Schulen des Landkreises

Bücher von Manny Drukier

Der Kanadier Manny Drukier besuchte im Oktober 2017 mit seiner Familie Borna, um mit Schülerinnen und Schülern der Region im Stadtkulturhaus ins Gespräch zu kommen. Herr Drukier war im Februar 1945 als Sechzehnjähriger mit seinem Vater ins KZ Flößberg gekommen, seine Erinnerungen hielt er in einem Buch fest, das nun an Schulen im Landkreis ging mehr ...

Weitere Aktivitäten des Vereins finden Siehier ....